Simulations-Notarztwagen wird eingeweiht

Nach langer Zeit voll Arbeit dürfen wir fröhlich mitteilen, dass die Einweihung von SIMON (= Simulations-Notarztwagen) kurz bevor steht. Am Donnerstag, 12.12.2013, ist es um 15 Uhr soweit. SIMON verfügt über alles, was ein moderner Lehrrettungswagen braucht: HD-Übertragungssystem, Beatmungsgerät, Defibrillator, Ultraschall, Fahrtrage, Simulationspuppe, etc.. Wir freuen uns auf eine tolle Zeit und bedanken uns bei ganz vielen Sponsoren und helfenden Händen. Aus der Pressemitteilung des Klinikums:

DocLab, das interdisziplinäre Ausbildungszentrum der Medizinischen Fakultät, verfügt künftig auch über ein Fahrzeug zur Simulation von Rettungseinsätzen. Der neue Simulations-Notarztwagen "SIMON" wird am 12. Dezember 2013 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Der Lehrrettungswagen wurde auf Initiative von Studierenden entwickelt und durch das Förderprogramm "Tübinger Profil" der Medizinischen Fakultät finanziert. Er bietet Medizinstudierenden, Ärzten, Pflege- und Rettungsdienstpersonal nun die Möglichkeit, Notfallszenarien realitätsnah zu üben und sich so auf die komplexen Anforderungen praxisnah vorzubereiten. Durch die Integration von "SIMON" in die curriculare Lehre werden Live-Übertragungen von Notfallszenarien in Vorlesungen, interdisziplinäres Lernen und lebensrettende Fehleranalysen ermöglicht.

 

Die Vorstellung des Simulations- und Notarztwagen findet statt am

Donnerstag, den 12. Dezember, um 15.00 Uhr

am Universitätsklinikum Tübingen

DocLab ‒ Interdisziplinäres Ausbildungszentrum der Medizinischen Fakultät (Gebäude 650)

Elfriede-Aulhorn-Str. 10, 72076 Tübingen

 

 

Als Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Professor Stephan Zipfel, Prodekan für Studium und Lehre
  • Professor Jörg Reutershan, Lehrbeauftragter der Notfallmedizin
  • Dr. Robert Smolka, Komm. Ärztlicher Leiter des DocLab

Die Arbeitsgruppe Notfallmedizin wird die zahlreichen Möglichkeiten des Simulations-Notarztwagens demonstrieren. Die Tutorengruppen des Simulationszentrums und Studierende gestalten das Rahmenprogramm. Medienvertreter sowie Studierende und Lehrende der vier medizinischen Studiengänge sind herzlich eingeladen.

(https://www.medizin.uni-tuebingen.de/Presse_Aktuell/Pressemeldungen/2013...)